Unternehmen

Über uns

Die RC-Planung ist seit 30 Jahren langjähriger Partner für Industriekunden und öffentliche Auftraggeber. Wir betreuen Projekte in den Branchen Chemie, Pharma, Abwasser-, Energie- u. Abfallwirtschaft, sowie in der Grundstoff- und Nahrungsmittelindustrie. Unsere Kernkompetenzen sind kundennahe Beratung, Planung und betriebliche Systemintegration im Bereich EMSR-, Automatisierungs- und Energietechnik.

Unsere Philosophie

Unsere Projektteams bestehen aus praxiserfahrenen und zukunftsorientierten Mitarbeitern. Durch unser langjähriges Know-How entwickeln wir passgenaue und auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnittene Lösungen. Vor Ort nehmen unsere Mitarbeiter Kundenbedürfnisse auf und können so jeden unserer Partner individuell beraten. Von der Studie bis zur Ausführungsplanung entwickeln wir innovative, effiziente und sichere Prozesse für Neu- und Bestandsanlagen.

Unsere Werte

Offenheit
Eine offene Kommunikation gepaart mit einer gradlinigen Führungsmentalität bildet die Basis für eine ausgezeichnete Fehlerkultur und für die Bereitschaft, stets neue Herausforderungen annehmen zu wollen.

Teamfähigkeit
Wir schenken uns gegenseitiges Vertrauen und setzen dabei auf die individuellen Fähigkeiten eines jeden Einzelnen, um im Team daraus bedarfsgerechte Lösungen zu realisieren.

Unsere Mission

Durch unsere Expertise in der Beratung und Betreuung bringen wir die Projekte unserer Kunden zum Erfolg. Wichtig ist uns dabei eine gesunde Unternehmenskultur, denn sie bildet die Grundlage für die stetige Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter. Ihre Zufriedenheit steht für uns an oberster Stelle, deshalb legen wir Wert auf eine enge und persönliche Zusammenarbeit.

Zusammenhalt
Das Ergebnis aus einer Führung auf Augenhöhe und einer vorbildlichen Teamarbeit ist ein starker Zusammenhalt und hervorragende Arbeitsergebnisse in jeder Situation und Entscheidungslage.

Zuverlässigkeit
Indem wir Hand in Hand arbeiten und uns gegenseitige Rückendeckung geben, bringen wir Projekte hinsichtlich der gewünschten Bedürfnisse auf den Punkt.

Ansprechpartner

Simon Kings

Geschäftsführung
+49 (0) 22 32 / 4 17 17 – 15
simon.kings@rc-planung.com

Joachim Langer

Automatisierungstechnik / EMSR
+49 (0) 22 32 / 4 17 17 – 24
joachim.langer@rc-planung.com

Marcel Schmitz

Projektmanagement
Teamleitung Energietechnik / EMSR

+49 (0) 22 32 / 4 17 17 – 14
marcel.schmitz@rc-planung.com

Sarah Kuppinger

Leitung Personal & Finanzen
+49 (0) 22 32 / 4 17 17 – 12
sarah.kuppinger@rc-planung.com

Referenzen

Automatisierungstechnik

  • Schiffsverladearm

    • 80 EMR-Messstellen
    • davon 8 SIL-Messstellen
    • Erneuerung des Bedienkonzeptes
    • System-Migration Siemens
    • Sicherheitssteuerung HIMA
    • Software-Engineering
    • Dokumentation SIL-Schaltungen

     

  • Sanierung Kühlturmzellen

    • Optimierung von 20 Regelprozessen
    • Erneuerung des Bedienkonzeptes
    • Austausch der Schalttechnik

     

  • Sanierung Fackelzentrum

    • 250 EMR-Messstellen
    • Erneuerung des Bedienkonzeptes
    • System-Migration Siemens

     

  • BHKW Wohnpark

    • Maßnahme nach VOB
    • 100 EMR-Messstellen
    • Aufbau von Bussystemen
    • Erstellung der Visualisierung
    • Software-Engineering
    • Inbetriebnahme

     

EMSR

  • Sanierung Rohrstrassen

    • 600 EMR-Messstellen
    • 4 Eichamtliche Messanlangen gemäß MI-005
    • Montagekoordination
    • Gerätespezifikation und Bestellung
    • Leckerkennungsystem mit einer Leckrate von 25 Litern pro Tag

     

  • Pflanzenschutzanlage

    • 1100 EMR-Messstellen
    • Montageleitung
    • Auftragskoordination
    • Inbetriebnahme
    • Feldgeräteparametrierung
    • TGA
    • Baustellenkoordination

     

  • Kesselwagenverladung

    • 250 EMR-Messstellen
    • Entwicklung von Prozessabläufen
    • Gerätespezifikation und Bestellung
    • Basic-/Detail Engineering
    • Dokumentation
    • Montageleitung
    • Inbetriebnahme

     

Energietechnik

  • Verfügbarkeitskonzept Kraftwerk

    • Ausarbeitung Verfügbarkeitskonzept
    • Konzeption Schaltraum
    • Engineering 400V- u. 500V- NV-Schaltanlagen
    • Planung von Kabelwegen

     

  • Entwicklung Bedarfsverteilung für 3 Spannungsebenen

    • Konzeption Einspeisefeld
    • Erstellung von Verschaltungstypicals
    • Spezifikation u. Beschaffung der Schaltanlage
    • Dokumentation

     

  • Energieversorgung Hafen

    • Berechnung u. Spezifikation von Transformatoren
    • Kurzschlussstromberechnung
    • Selektivitätsberechnung in Niederspannungsnetzen
    • Engineering von Niederspannungsanlagen

Aktuelles

  • Neuer Eingangsbereich
    16.09.2021

    Im Rahmen von Renovierungsarbeiten haben wir unsere Eingangsbereiche der beiden Büroetagen verschönert. Im 1. OG stehen für unsere Besucher nun eine sehr bequeme Couch sowie ein Sessel, um die Wartezeiten für gemeinsame Termine so angenehm wie möglich zu gestalten. Neben einem großen Bildschirm, der aktuell unsere Firmenpräsentation zeigt, haben wir auch die vier Werte der RC-Planung in Form von Bilderrahmen an die Wand gehangen. Hier dürfen Sie ab sofort gerne Platz nehmen!

  • Präsentation Techniker-Projekt
    16.10.2019

    Im Oktober haben unsere Mitarbeiter Frederik Fabian und Marcel Schmitz im Rahmen ihrer Fortbildung zum staatlich geprüften Techniker eine eigenständig ausgearbeitete Projektarbeit vorgestellt.

    Die Präsentation fand am 9.10.2019 in den Räumlichkeiten der RC-Planung statt. Das Projekt „portable Versorgungsstation mit multiplen Spannungsebenen“ wurde für unseren Kunden ausgearbeitet mit dem Ziel die Ausfallzeiten in der Produktion bei Wartungs- und Umbauarbeiten zu verringern. Die Planung und Dokumentation erfolgte nach dem Werkstandard unseres Kunden. Bei der Versorgungsstation handelt es sich um einen portablen Seecontainer, der einen 1600 kVA Transformator enthält. Dieser versorgt zwei Niederspannungsverteilungen (400V und 690V), die dazu dienen externe Verbraucher anzuschließen, wie z.B. Motoren, Baustromverteilungen oder Schaltschränke. Die Dokumentation sowie die technischen Zeichnungen wurden in EPLAN P8 angefertigt.

  • Messebesuch – Zukunft Personal
    30.09.2019

    Am 19.09.2019 waren Geschäftsführer Simon Kings und Mitarbeiterin Sarah Kuppinger zu Besuch auf der Messe „Zukunft Personal“ in Köln-Deutz. Mehrere Hallen waren gefüllt mit Dienstleistern, die rund um die Themen Personalverwaltung, Mitarbeiterzufriedenheit, Digitalisierung und „New Work“ informiert haben. Im Rahmen der Messe gab es ein sehr großes Vortragsprogramm, welches wir genutzt haben, um die neuesten Erkenntnisse und Trends zu erfahren! Viele Fragen wurden dabei beantwortet und auch Ideen zur Umsetzung geliefert.

    Wir befinden uns im Schnitt 8 Stunden pro Tag auf der Arbeit. Da ist es legitim zu fragen: Was kann man tun, damit sich Chef und Mitarbeiter in dieser Zeit wohl fühlen? Welche Maßnahmen schaffen ein gutes Betriebsklima? Und warum ist das eigentlich so wichtig? Bis 2020 wird die junge Generation „Y“ rund 50% der Arbeitnehmer/innen auf dem Arbeitsmarkt stellen. Umfragen haben ergeben, dass die sogenannten Millennials bestimmte Anforderungen an ihren Arbeitgeber stellen. Sie können es sich leisten, denn in Zeiten von Fachkräftemangel sind qualifizierte Bewerber sehr gefragt. Doch nicht nur deshalb sollten Arbeitgeber schauen, wie sie ihren Angestellten eine Work-Life-Balance ermöglichen können. Auch die Mitarbeiter 40+ werden sich erkenntlich zeigen wenn ihre Arbeitskraft wertgeschätzt wird und man ihnen Flexibilität bietet, um Familie & Job unter einen Hut zu bekommen.

    A propos Work-Life-Balance: Wie steht es mit der Gesundheit Ihrer Mitarbeiter? Durch Globalisierung und Digitalisierung wachsen stetig die Anforderungen an Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen. Da ist es wichtig seine Mitarbeiter im Blick zu haben, um sie frühzeitig vor Überlastung zu schützen. Eine gesunde Pausenkultur kann zum Beispiel als kleine, aber effektive Maßnahme schon etwas bewirken.

    Neben vielen Denkanstößen und Kilometern, die wir uns auf der Messe erarbeitet haben, gab es schließlich auch etwas zum Schmunzeln. Wir mussten erfahren, dass unsere heißgeliebten Einzelbüros totale Kommunikations-Killer sind. Die Lösung: Open-Space-Offices. Es handelt sich dabei um Großraumbüros ohne feste Sitzplätze. Für größere Projektteams ist das sicherlich hilfreich. Doch was ist mit Kollegen, die konzentriert arbeiten müssen? Denen hilft im Zweifel auch keine Telefonkabine, die man für ungestörtes Telefonieren aufsuchen kann.

    Allerdings wissen wir jetzt, wie man das papierlose Büro einführt. Man nimmt der Belegschaft einfach die Papierkörbe weg. Kein Scherz!

    Unser Fazit: Der Messebesuch hat sich wirklich gelohnt, denn wir sind mit vielen Ideen an unsere Schreibtische zurückgekehrt.

    P.S.: Nein, wir werden nicht die Einzelbüros abschaffen und unsere Mitarbeiter dürfen ihre Papierkörbe behalten. Aber vielleicht werden wir ein Sofa aufstellen für entspanntere Pausen und kreatives Arbeiten.

Zertifikate

Qualitätsmanagement